Neuigkeiten

aus der IT-Branche.

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt zum 25. Mai 2018 in Kraft

von Olivia Kallweit (Kommentare: 0)

Zum 25. Mai nächsten Jahres ersetzt die DSGVO die Datenschutzrichtlinie 95/46/EG von 1995, um den Grundrechtsschutz und Datenschutz für EU-Bürger zu stärken.

Verstöße gegen die Datenschutzgrundverordnung können bei Unternehmen Geldbußen in Höhe von 2 % des weltweit erzielten Jahresumsatzes zur Folge haben. Verletzungen der Meldepflicht werden sogar mit bis zu 4 % geahndet.

Überblick über die wesentlichen Änderungen durch Eintreten der DSGVO:

  • Es handelt sich nicht länger um eine Richtlinie, sondern um eine Verordnung, die zum 25. Mai 2018 in Kraft tritt.
  • Risikomanagement und Identifizierung von Schwachstellen werden zur Pflicht: Organisationen müssen alle Datenschutzverstöße, durch die ein Risiko für den betroffenen Bürger entstanden ist, melden.
  • Bei schweren Datenschutzverletzungen müssen Organisationen die nationalen Behörden innerhalb von 72 Stunden informieren.
  • Behörden und Unternehmen werden rechenschaftspflichtig. Sie müssen die Einhaltung dieser Verordnung nachweisen können.
  • Bei Nichteinhaltung drohen hohe Bußgelder von bis zu 10 oder bis zu 20 Millionen Euro.
  • Es gilt ein einheitliches europäisches Datenschutzrecht für alle Mitgliedsstaaten.
  • Die DSGVO-Regelungen gelten auch für Unternehmen, die keine Niederlassung in der EU haben, jedoch EU-Bürgern Waren- und Dienstleistungen anbieten oder deren Verhalten überwachen.
  • Datenschutz durch Technik ist ein wesentlicher Bestandteil der DSGVO. So müssen Datenschutzgarantien bereits frühzeitig in die Entwicklung von Erzeugnissen und Dienstleistungen integriert und datenschutzfreundliche Voreinstellungen vorgenommen werden.

Erfahren Sie mehr über die EU-Datenschutzgrundverordnung und laden sich den kostenlosen Guide zur DSGVO herunter.

Gerne unterstützen unsere Experten Sie rund um das Thema DSGVO und Compliance. Bitte hinterlassen Sie dafür hier Ihren Wunsch zur Kontaktaufnahme.

IT Security

Um Sie schon jetzt bei Security-Themen zu unterstützen, erhalten alle DSGVO-Interessenten von uns einen Kryptonizer zum Verschlüsseln ihrer Passworte.*

*So lange der Vorrat reicht.


Das Makro Factory Leistungsportfolio

Um reibungslose Workflows bei Ihnen zu implementieren, steht der Know-how-Ausbau im Fokus unserer täglichen Arbeit. Dabei investieren wir fortlaufende in die Entwicklung eines Rund-um-Leistungsportfolios und das Wissen unserer Mitarbeiter. Diese Berater, Entwickler, Techniker, Systemingenieure und weitere Spezialisten unterstützen Sie bei Ihren IT-Projekten von der Strategieentwicklung über die Beratung bis hin zur finalen Umsetzung. Auf unserem Fundament aus Know-how und Ressourcen aufbauend, stehen die IT-Analyse, IT-Strategie sowie IT-Compliance im Vordergrund. Profitieren Sie von einem breiten Spektrum aus Enterprise Mobility, End-User- und Data Center Computing sowie Security und Network.

Teilen Sie diese Nachricht - wählen Sie eine Plattform aus!

Zurück

Einen Kommentar schreiben