Neuigkeiten

aus der IT-Branche.

Digitales Wirtschaftswachstum

von Olivia Kallweit (Kommentare: 0)

Eine Zusammenfassung des zweiten Messetages auf der CeBIT mit Angela Merkel

Der Kanzlerrundgang bildete den Auftakt zum zweiten Messetag auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Mit einer viertelstündigen Verspätung begann der Rundgang mit Frau Dr. Angela Merkel und dem Schweizer Bundespräsidenten Schneider-Ammann am Schweizer Zentralstand.

Kanzlerrundgang CeBIT 2016

Die Kanzlerin lobte das Messe Partnerland: Mit einem Handelsvolumen von knapp 90 Milliarden Franken sei Deutschland aktuell der wichtigste Markt für die Schweizer Exportindustrie. Im Zuge der digitalen Zusammenarbeit stehen die europäische Zukunft, Wertschöpfung und Wohlstand im Vordergrund, deshalb wollen beide Länder noch enger zusammenarbeiten.

Internet of Things CeBIT 2016

Das Schweizer Start-Up Nexiot AG wurde im März 2015 gegründet und ist im Bereich Enterprise Internet of Things (IoT) sowie Machine to Machine (M2M) tätig. Auf die Nachfrage von Frau Merkel, ob die Nexiot-Lösung bewirke, dass Container mit anderen Containern sprechen können, ergänzte der CEO und Firmengründer Christoph Wartmann „und mit der Cloud“.

Angela Merkel CeBIT 2016

Bei der Beekeeper GmbH handelt es sich um ein im März 2012 gegründetes Start-Up Unternehmen, das eine mobile Plattform zur Vereinfachung und Automatisierung interner Kommunikation anbietet.

Kanzlerin Merkel CeBIT 2016

Bei Wingtra handelt es sich um ein schnell wachsendes Spin-Off Unternehmen der ETH Zürich. Sie entwickeln hybride Flugroboter, die so flexibel sind wie Helikopter, jedoch über die Reichweite eines Flugzeuges verfügen. Besonders in den Bereichen Agrarwirtschaft, Bergbauindustrie sowie in der Paketzustellung bieten sich durch den Einsatz dieser „Drohne“ viele neue Möglichkeiten.

FinTech Merkel CeBIT 2016

Bei der Firma SIX handelt es sich um den Betreiber der schweizerischen Finanzplatzinfrastruktur. Sie bietet weltweit umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wertschriftenhandel und -abwicklung sowie Finanzinformationen und Zahlungsverkehr.

DDOS Competence Center Merkel CeBIT 2016

Auf dem Stand von Link11 hat sich Angela Merkel über Schutz vor distributed Denial of Service (dDOS) Attacken informiert. Link11 will hier durch die Analyse des internationalen Datentransfers Abhilfe schaffen.

Auf dem Stand der SAP ließ sich Frau Merkel von Entwicklungsvorstand Bernd Leukert über intelligente Straßenlaternen aufklären, die zu einem Einsparungspotenzial von 30 Prozent führen. Der Preis einer solchen modernen Straßenlaterne belaufe sich laut SAP auf 3.000 Euro, den Preis einer gewöhnlichen Beleuchtung konnte er nicht zum Vergleich nennen.

Deutsche Telekom Merkel CeBIT 2016

Auf dem Stand der Deutschen Telekom präsentierte der Konzernchef Tim Höttges die erst am Montag vorgestellte „Open Telekom Cloud“. Hierbei handele es sich um Datenspeicher aus einem Rechenzentrum in Biere in Sachsen-Anhalt. Mit diesem komplett in Deutschland aufgebauten Rechenzentrum, zu dem nur Mitarbeiter der Deutschen Telekom Zugang haben, soll die höchste Sicherheitsstufe erreicht sein – sozusagen ein „Fort Knox für unsere Daten“. Bereits am Montag verkündete Höttges, dass bereits 70 Prozent der Kapazität ausgebucht waren. Im gestrigen Kanzlerrundgang erklärte er, dass die aktuelle Kapazität um 150 Prozent ausgebaut werde.

Microsoft Sabine Bendiek Merkel CeBIT 2016

Die nächste Station war der Microsoft-Stand, an dem die Deutschland-Chefin Sabine Bendiek die Kanzlerin begrüßte. Die beiden weiblichen Führungskräfte besprachen das Thema Digitales Wirtschaftswachstum und wie Microsoft mit der Codeyourlife-Bildungsinitiative bereits Kinder im Grundschulalter in die Arbeit mit neuesten Technologien einführt, um Nachwuchskräfte für die Zukunft zu gewinnen.

Augmented Reality AR Merkel CeBIT 2016

Ein weiteres Highlight war der Besuch auf dem Stand der Firma Brother, die eigentlich für ihre Druckerlösungen bekannt ist. Der Geschäftsführer Matthias Kohlstrung präsentierte der Kanzlerin und dem Schweizer Bundespräsidenten die neue Augmented Reality (AR) Lösung.

Die CeBIT-Messe findet noch bis kommenden Freitag in Hannover statt.


Das Makro Factory Leistungsportfolio

Um reibungslose Workflows bei Ihnen zu implementieren, steht der Know-how-Ausbau im Fokus unserer täglichen Arbeit. Dabei investieren wir fortlaufende in die Entwicklung eines Rund-um-Leistungsportfolios und das Wissen unserer Mitarbeiter. Diese Berater, Entwickler, Techniker, Systemingenieure und weitere Spezialisten unterstützen Sie bei Ihren IT-Projekten von der Strategieentwicklung über die Beratung bis hin zur finalen Umsetzung. Auf unserem Fundament aus Know-how und Ressourcen aufbauend, stehen die IT-Analyse, IT-Strategie sowie IT-Compliance im Vordergrund. Profitieren Sie von einem breiten Spektrum aus Enterprise Mobility, End-User- und Data Center Computing sowie Security und Network.

Teilen Sie diese Nachricht - wählen Sie eine Plattform aus!

Zurück

Einen Kommentar schreiben